8 Comments

  1. Marco
    4. Juni 2017 @ 15:47

    Wenn eine Aktie stark fällt, kann keine Option diesen Verlust wettmachen.

    Das ist unter anderem ein Argument dafür, warum ich Optionen nur auf Dividendentitel schreibe. Das dauert zwar länger, aber dennoch bleibt ein Cash-Flow bestehen.

    Gruß,
    Marco

    Reply

    • derstillhalter
      4. Juni 2017 @ 19:56

      Hallo Marco

      da gebe ich dir vollkommen recht. Es gibt auch Leute die halten Dividendentitel und schreiben gar keine Optionen darauf. Sie sind somit den Schwankungen des Basiswertes eigentlich noch stärker ausgesetzt. Aber auch sie machen Gewinne.
      Ich will nur darauf hinweisen, das man mit Optionen nicht alles ausbügeln kann. Wichtig ist, dass man sich dem Risiko bewusst ist. Wer das Risiko kennt und dieses in Kauf nimmt, für den ist das sicher eine perfekte Strategie.

      Lg Michael

      Reply

  2. Josef
    16. Juni 2017 @ 19:14

    Ich hatte im Mai ein komisches Phänomen.
    Ich hatte Calls auf AXA verkauft, welche auch ausgeübt wurden.

    Zu diesem Zeitpunklt hatte ich AXA Aktien von der französischen Börse (die stammten noch aus einer Ausübung eines Puts).
    Ich dachte mir da: „Ja gut, bin ich die auch los.“

    Tja, Fehlanzeige.
    Mir wurden -400 Aktien „AXA S.A. INH. EO 2,29“ gebucht (ich war also Short) und das obwohl ich +400 hatte.
    Warum bei Calls und Puts da unterschiedliche Börsen zum Tragen kamen weis ich bis heute nicht. Hab aber auch nicht weiter nachgehackt.

    Hoffe jetzt mal, dass sowas nicht wieder passiert und das ein „Spezialfall“ wegen den französischen Aktien war.

    Reply

    • derstillhalter
      17. Juni 2017 @ 09:16

      Hallo Josef

      Das ist tatsächlich interessant. Im Moment kann ich mir das auch nicht erklären. Ich würde mal bei deinem Broker nachfragen. Aber für mich sieht es so aus als sind das 2 verschiedene Aktien. Denn sonst wärst du in deinem Depot AXA gleichzeitig long und short was meines Wissens nicht möglich ist.

      Ich würde in deinem Fall die Aktien Position sofort schließen. Außer du willst die Aktien behalten.

      Wenn du was in Erfahrung bringst, lass es mich bitte wissen, bin da gerade selbst etwas neugierig 😉

      lg Michael

      Reply

      • Josef
        22. Juni 2017 @ 18:40

        Hi,
        kurzer Zwischenstand: DeGiro hat einen Fehler eingeräumt. Ich habe nun den erlittenen Verlust begründet und die von mir aufgeführten Transaktionen gehen jetzt nochmals in Prüfung. Mal schauen was dabei rauskommt 🙂

        Reply

        • derstillhalter
          23. Juni 2017 @ 13:10

          Hallo Josef

          Okey, da haben wir die Erklärung warum das passiert ist. Sollte bei einem Broker natürlich nicht passieren, aber immerhin räumen sie den Fehler ein. Halte mich bitte auf dem Laufenden wie das ausgeht.

          Lg Michael

          Reply

          • Josef
            2. August 2017 @ 21:36

            Hi Michael,
            ich hab das Geld nun endlich bekommen.

            Das Ganze lehrt mich aber, dass DeGiro nur solange gut ist, solange man kein Problem hat.

            Am 22.Juni erhielt ich die erste Antwort von DeGiro in welcher meine Bedenken bezüglich der fehlerhaften Transaktion geteilt wurden.
            Am 1.8. habe ich die Rückerstattung erhalten.

            Dazwischen musste ich einige Male nachhacken.

            Gruß
            Josef

          • derstillhalter
            2. August 2017 @ 22:02

            Hallo Josef

            Danke für deine Rückmeldung. Gott sei Dank. Mein Vertrauen in den Broker wäre dadurch erschüttert.

            Ich hoffe deine Trades verlaufen weiterhin gut.

            Lg Michael

Leave a Reply

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen